Jugendschachcafé

Unser Jugendschachcafé (JSC) findet etwa einmal im Monat freitags von 20.00 – 22.00 Uhr im Anschluss an das wöchentliche Jugendtraining statt.

Das JSC wendet sich an unsere älteren Jugendlichen sowie an die Junggebliebenen, die für unsere Schachjugend inzwischen eigentlich zu alt wären. Aktuell haben wir 10 Teilnehmer im Alter von 16 bis 20 Jahren. Sie weisen eine breite Spielstärkestreuung beginnend bei circa DWZ 1100 bis über 1900 auf.

Ein besonderes Schmankerl ist sicherlich die Verköstigung in den JSC-Pausen. Denn für jedes Training erklärt sich jemand bereit, für die Verpflegung aller zu sorgen. Häufig sind dies die JSC-Teilnehmer selbst, manchmal deren Mütter, gelegentlich auch Funktionärsgattinnen. Einige der jungen Schachspieler haben das Backen von Kuchen, Muffins, Pizza oder anderen Backwaren inzwischen schon zu wahrer Meisterschaft perfektioniert.

Neben der „Vernichtung“ der mitgebrachten Speisen konzentriert sich das JSC-Training vor allem auf die Analyse von eigenen Partien der Teilnehmer. Diese werden vom Trainer gesichtet und bei entsprechender Eignung analysiert, um dann am Demobrett vorgestellt werden zu können. In erster Linie wird hierbei Wert auf typische Muster oder Fehler, insbesondere im Eröffnungs- und Mittelspielstadium gelegt, die einprägsam, aber nicht zu ernst (der Spaß sollte schließlich nicht zu kurz kommen!) erläutert werden. Die Analyse wird immer wieder durch mehrminütige Denkpausen unterbrochen, in denen die Trainierenden Lösungen selbst erkennen und vorschlagen. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass alle Teilnehmer konzentriert bei der Sache sind. An besonders wichtigen Punkten erarbeiten die Teilnehmer jeweils einzeln den besten Zug oder Plan schriftlich, um eine Erfolgskontrolle zu haben. Die gefundenen Lösungen werden anschließend in der Gruppe diskutiert und vom Trainer bewertet.

Das Training wurde erstmals in der Saison 2013/14 durchgeführt.
Um den Teilnehmern das Mitspielen an der Vereinsmeisterschaft oder der Offenen Nürtinger Stadtmeisterschaft zu ermöglichen, werden Terminkollisionen mit diesen Turnieren vermieden.
Um vielen Nachwuchstalenten des SVN die Chance zu geben, am JSC teilzunehmen, wird dieses möglichst durchlässig gestaltet. Spielstarke Jugendliche, die eine positive Entwicklung aufweisen, können aus den Gruppen des Jugendschach Training nachrücken und diejenigen ersetzen, die durch ein beginnendes Studium oder Abiturstress kürzer treten müssen. Die Trainingsstruktur, die nicht an feste Konzepte wie bspw. die Stappenmethode gebunden ist, ermöglicht ein jederzeitiges Einsteigen in das JSC.

16. Juli 2015 / Michael Doll (aktualisiert Mai 2018)