Wichtige Termine als gesonderte Hinweise:

Am 21.10.2018 finden 2 Jugendturniere in Nürtingen statt:

 

  • Kreisjugendliga der Schachkreise
    Esslingen-Nürtingen und Filstal

NF EG Jugend – KJL 1819[50706]

  • Kreisjugendblitzeinzelmeisterschaft

NF_EN_Jugend_KJBEM_1819[50705]

Publiziert am von Daniel Beck | Kommentare deaktiviert für Jugendtermine der Schachkreise Esslingen-Nürtingen und Filstal am Samstag den 21.10.2018

Bezirksliga Rückblick 2. Spieltag – SVN III ohne Punkte beim Heimspiel

SVN III hielt sich im ersten Heimspiel zwar respektabel, die Punkte beim 2,5:5,5 nahmen aber die Königskinder mit nach Hohentübingen. In der Gruppe B hielt sich Wendlingen mit einem 6,5:1,5 – Erfolg beim Aufsteiger Salach schadlos und sammelte wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

 Bezirksliga A

Achtbar hielt sich Aufsteiger Nürtingen III in seinem Heimspiel gegen die zweite Garnitur der Königskinder Hohentübingen. Nach ungenauer Eröffnungsbehandlung musste Simon Melchinger seine Partie zwar aufgeben, es folgten aber drei Punkteteilungen in ausgeglichenen Stellungen. Sowohl Helmut Steinhilber, als auch Christian Friz einigten sich mit ihren Kontrahenten friedlich. Und auch Tim Bentsche willigte trotz guter Eröffnung und Initiativvorteil nach dem Abtausch Läufer gegen Springer ebenfalls zum Remis ein. Schließlich wurden die Hohentübinger doch noch ihrer Favoritenrolle gerecht und so mussten sich Alexander Späth am Spitzenbrett, Heiko Schmidt nach einem Läuferpatzer in Zeitnot, und auch Joachim Leibbrand geschlagen geben. Lediglich Johannes Mögerle konnte seine Partie für sich entscheiden. Nach einem Fehler seines Gegners gewann er 2 Mehrbauern und konnte damit trotz Zeitnot und einigen Ungenauigkeiten das Endspiel für sich entscheiden und das Mannschaftsergebnis zu einem 2,5:5,5 abrunden.

Ergebnisse im Überblick

 

Tabelle nach dem 2. Spieltag

 

Veröffentlicht unter 3. Mannschaft, Spielberichte | Kommentare deaktiviert für Bezirksliga Rückblick 2. Spieltag – SVN III ohne Punkte beim Heimspiel

Verbandsliga Rückblick 2. Spieltag – Nürtingen und Neckartenzlingen gewinnen

Im ersten Heimspiel der Verbandsliga erkämpften die Nürtinger mit einer überzeugenden Mannschaftleistung ein 5:3 gegen Langenau und holten ihre ersten beiden Punkte.

Für den Nürtinger Mannschaftskapitän Stefan Auch rückte Arnd-Rüdiger Schwarz ins Team. Die Eröffnungsphase verlief zunächst recht ruhig, deutliche Vorteile konnte keine der Parteien für sich beanspruchen. Dem Remis am Spitzenbrett durch Bernhard Weigand folgte alsbald eine Punkteteilung von Sascha Mareck. Schwarz wickelte derweil in ein vielversprechendes Endspiel ab, während Templin die Gästeofferte zum Friedensschluss ablehnte und Verwicklungen anstrebte. Die Position von Gerd Aring versprach mehr, jedoch die beste Fortsetzung gelang den Beteiligten erst in der Analyse nach dem verdienten Unentschieden zu finden. Ebenso war in der Position von Schwarz nicht mehr als eine Punkteteilung herauszuholen, da der Gegner mit der Opposition der Könige das Gleichgewicht zum 2:2 Zwischenstand wahrte. Derweil hatte sich an Brett 7 die weiße Dame im schwarzen Lager verirrt und wurde daraufhin mit Materialnachteil geopfert. Mit einem Turmschwenk brachte Templin die Gastgeber zum 3:2 in Führung. Doch Langenau glich nochmal zum 3:3 aus nachdem Stefan Gold seine hoffnungslose Position aufgab. In den beiden noch laufenden Partien, die über die Zeitkontrolle gingen, besaß der SVN aber deutliche Vorteile. Mit einigen genauen Manövern tauschte Matthias Kill die aktiven gegnerischen Figuren ab und der Langenauer verbliebt mit einer unkoordinierten Stellung und strich daraufhin die Segel. Konzentriert erarbeitete sich Claudius Mehne Stellungsvorteile aber sein Gegenüber wehrte sich trickreich. Mit der Drohung einer Umwandlung zur Dame verwertete Mehne schließlich zum 5:3 Endstand.

 

Die Einzelergebnisse im Überblick

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft, Spielberichte | Kommentare deaktiviert für Verbandsliga Rückblick 2. Spieltag – Nürtingen und Neckartenzlingen gewinnen

Landesliga Rückblick 1. Spieltag – Unentschieden zum Saisonauftakt für Nürtingens Zweite

Für die neue Saison kann es trotz des unerwartet guten Abschneidens im Vorjahr wieder nur ein Ziel für die Nürtinger Zweite geben: Klassenerhalt! Dies muss mit einem ausgedünnten Kader geschafft werden, da der Abgang zweier Stammspieler des letzten Jahres zu verkraften ist. Als wäre das nicht schon ambitioniert genug, musste Nürtingen zum Saisonauftakt in Kirchentellinsfurt auf drei weitere Spieler verzichten, von denen nur zwei ersetzt werden konnten. Das letzte Brett ging somit kampflos an die Gastgeber. Diese konnten aber auch nicht aus dem Vollen schöpfen und gingen ihrerseits mit drei Reservisten an den Start. Es entwickelte sich ungeachtet der beiderseitigen Handicaps ein munteres, hart umkämpftes Match. Jürgen Zink, Abdulhamit Gündogdu als Jüngster am Spitzenbrett und Martin Pietzka erreichten dynamisch-ausgeglichene Stellungen. Alle drei steuerten letztlich den Remishafen an, woran es nichts zu deuteln oder zu kritisieren gab. Mit dem wenig gefährdeten Erfolg von Michael Doll in einer positionell geführten Begegnung keimte erstmals Hoffnung bei den Gästen auf etwas Zählbares auf. Leider scheiterte Alexander Späth bei dem Versuch, seine schlecht stehende Partie in haar-sträubender Zeitnot noch zu retten, auch wenn es kurzzeitig danach aussah. Mit einem grandiosen Angriff in einem taktisch verwickelten Spiel glich Ulrich Feucht abermals für die Zweite aus und zeigte, dass er seine starke Form der letzten Saison konservieren konnte. Bei Thomas Hanak war die Lage auf dem Brett alles andere als klar. Seine aktiv postierten Figuren im Verbund mit einem vorgerückten Freibauern gaben ihm gutes Gegenspiel gegen eine 3:1-Bauernmehrheit seines Kontrahenten auf dem entfernten Flügel. Beim Zwischenstand von 3,5:3,5 scheuten beide Widersacher verständlicherweise das letzte Risiko und zogen den Spatz in der Hand (Remis) vor. Das gerechte 4:4 werden vor allem die in Unterzahl angetretenen Nürtinger als Erfolg werten.

Die Einzelergebnisse im Überblick 

Veröffentlicht unter 2. Mannschaft, Spielberichte | Kommentare deaktiviert für Landesliga Rückblick 1. Spieltag – Unentschieden zum Saisonauftakt für Nürtingens Zweite

Verbandsliga Rückblick 1. Spieltag – Nürtingen bleibt wieder im Startblock hängen

Ihrer schwarzen Serie treu blieb der SV Nürtingen. Auch diesmal missglückte der Saisonauftakt und man unterlag beim Aufsteiger Jedesheim II mit demselben Resultat.

Der SV Nürtingen musste zum Auftakt Nürtingen nach Illertissen und beim starken Neuling SV Jedesheim II antreten. Ohne das etatmäßige Spitzenbrett, doch auch die Gastgeber brachten nicht ihre bestmögliche Aufstellung an die Bretter. Bereits nach einer knappen Stunde und nur 11 gespielten Zügen konnte Gerd Aring die Nürtinger in Führung bringen. Sein Gegner hatte in der Eröffnung einiges durcheinander-gebracht und musste nach einem groben Fehler sofort aufgeben. Anschließend einigten sich Stefan Gold und Klaus Templin mit ihren Gegnern auf eine Punkte-teilung. Insbesondere Templin haderte hinterher mit seinem Spiel, denn er hatte einige chancenreiche Fortsetzungen ausgelassen. Leider gingen dann die Partien an den beiden Spitzenbrettern, besetzt durch Claudius Mehne und Sascha Mareck, verloren und Nürtingen musste plötzlich einem 2:3 Rückstand hinterherlaufen. Stefan Auch hatte nach ungenauer Eröffnungsbehandlung eine sehr schwierige Stellung zu verwalten. Am Ende gelang ihm das erfolgreich mit einem Remis durch Dauerschach. Den Ausgleich sollte eigentlich Frank Reutter erzielen, denn er hatte sich einen sehr soliden Vorteil mit zwei Mehrbauern erarbeitet. Im Endspiel fand er den Gewinnweg mit Zentralisation seiner Dame aber nicht und musste ins Remis einwilligen. Damit war klar, dass Nürtingen ohne Mannschaftspunkte die Heimreise antreten musste. Matthias Kill erzielte in der letzten Partie noch ein Unentschieden, was von seinem Jedesheimer Gegner in vorteilhafter Stellung zur Absicherung des Mannschaftssieges angeboten worden war.

Die Einzelergebnisse im Überblick 

 

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft | Kommentare deaktiviert für Verbandsliga Rückblick 1. Spieltag – Nürtingen bleibt wieder im Startblock hängen