Alle Beiträge von Klaus Templin

Nürtingen schlägt Ebersbacher Bestbesetzung 5:3

In einem spannenden Wettkampf gewinnen die Gäste aus der Hölderlinstadt mit 3:1 Siegen bei 4 unentschiedenen Brettern gegen die favorisierten Ebersbacher. Am Ende mussten die Gastgeber froh sein, dass die Begegnung nicht noch höher ausfiel.
Gegen das langjährige Schwergewicht der Verbandsliga verzichtete Teamchef Stefan Auch auf seinen Einsatz, für ihn kam Thomas Hanak in die Aufstellung. Nach den letzten beiden knappen Niederlagen waren die Nürtinger Schachstrategen gewillt etwas Zählbares aus dem Filstal mitzunehmen. Schließlich galt es den Anschluss an das Mittelfeld zu halten. In den Eröffnungen gab es keine Überraschungen, am Spitzenbrett einigte sich Claudius Mehne nach Damentausch auf eine baldige Punkteteilung, ebenso wie Hanak, jeweils mit den weißen Steinen.

Nürtingen schlägt Ebersbacher Bestbesetzung 5:3 weiterlesen

Ein Freibauer besiegelt die Niederlage in Tettnang

In einer auf Augenhöhe geführten Begegnung entschied in den letzten Minuten ein entfernter Freibauer. Für einen kurzen Moment war nach fast sechs Stunden Spielzeit die nötige Konzentration weg und beide Punkte mussten beim 4,5:3,5 Ergebnis dem Gastgeber aus Tettnang überlassen werden. Nach diesem weiteren Verlust sind nun alle Ambitionen im Vorderfeld der Verbandsliga Süd mitzuspielen erst einmal verflogen.

Wieder stellten sich die Nürtinger vor der Anreise in den Bezirk Oberschwaben selbst ein Bein. Nicht nur, dass man beim Auswärtsspiel auf unseren bärenstarken Spitzenspieler Claudius Mehne verzichtet musste, eine krankheitsbedingte Absage ausgerechnet am Sonntagmorgen bescherte dem SVN zum Auftakt einen kampflosen Brettpunktverlust. Das war bereits ein Handicap für die verbleibenden sieben Akteure, wenn gleich einzelne Positionen auf Nürtinger Seite nominell deutlich stärker besetzt waren. Nach einer mutigen Eröffnungsbehandlung kam Andreas Rohr mit den schwarzen Steinen zum Ausgleich und das Remis wurde alsbald vereinbart. Nicht so gut gelang Soroush Wadiei der Auftakt, nach den Anfangszügen hatte er schon Schwierigkeiten zu meistern und musste, um nicht in deutlichen Nachteil zu geraten, alsbald eine Qualität opfern. Ein Freibauer besiegelt die Niederlage in Tettnang weiterlesen

Das Schach-Café startet

Im Schachverein Nürtingen gibt es viele Spielmöglichkeiten innerhalb der Mannschaften, beim Vereinsturnier oder der Stadtmeisterschaft. Aber wo kann man als Erwachsener gemeinsam trainieren um sich im Schach zu verbessern, wo im Endspiel weitere Erfahrungen sammeln? Wo besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch über eine Eröffnung?

Die Lücke wollen wir schließen, in dem wir in regelmäßigen Abständen für Interessierte ein Schach-Café anbieten. Natürlich mit Tee, Kaffee und Kaltgetränken, auch eine Kleinigkeit zum Essen wird es geben.

Und dann greifen wir Eure Themen rund um das Spiel auf. Der Fokus bei den Teilnehmenden liegt auf einer mittleren Vereins-Spielstärke bis circa DWZ 1500. Natürlich schließen wir keinen aus.

In lockerer Atmosphäre setzen wir uns zusammen und für gute Gespräche bleibt auch genügend Raum. Der Spaß soll hierbei nicht zu kurz kommen.
Ältere jugendliche Schachfreunde wie Erwachsene sind gleichermaßen herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Los geht’s am Freitag, 24.11.2023 ab 19:45 Uhr.

Die Erste remisiert im Auftaktspiel in Markdorf

In einem der kürzesten Verbandsliga Wettkämpfe war nach drei Stunden Spielzeit bereits Schluss. Keiner der beiden Kontrahenten zeigte im Auftaktspiel deutliche Schwächen, lediglich zwei Partien wurden durch einen vollen Punkt entschieden. Mit einem 4:4 können am Ende beide Teams zufrieden in die neue Saison blicken.

Der Start in die neue Verbandsligarunde sollte dieses Jahr den Nürtinger Gästen besser gelingen. Zwar stand mit Markdorf gleich ein Schwergewicht in der Liga gegenüber, deutliche Unterschiede gibt es aber auch zu den anderen Teams nicht. Insgesamt geht das Zehnerfeld der Mannschaften sehr ausgeglichen an den Start. Deshalb war es wichtig, gerade das erste Spiel mit der nötigen Konzentration nach der langen Sommerpause anzugehen.
Die Erste remisiert im Auftaktspiel in Markdorf weiterlesen

Die Jugend startet in 4 neuen Trainingsgruppen

Der Schachverein startet mit vier Trainingsgruppen in die neue Saison 2023/24.
Schach ist ein komplexes Spiel, es braucht Geduld und Zeit zum erlernen. Mit der neuen Einteilung der Kinder- und Jugendgruppen tragen wir dem Rechnung und werden dem unterschiedlichen Kenntnis- und Leistungsstand von euch besser gerecht. Zudem gibt es eine neue Mädchengruppe die heute an den Start gegangen ist. Interessierte Schülerinnen können sich auch in den nächsten beiden Wochen noch anmelden. Traut euch!
Mit zwei Mannschaften in der C-Klasse des Schachkreises Esslingen/Göppingen bietet der SVN allen die die Grundkenntnisse erworben haben die Möglichkeit zum Turnierspiel.
Darüber hinaus werden wir wieder zu offenen Turnieren einladen, die über das Schuljahr hinweg von vielen Vereinen im Raum Stuttgart angeboten werden.
Habt ihr Fragen, so kommt gerne auf uns zu. Sollte mal ein Trainer verhindert sein dann wechseln wir uns ab, sodass alle Gruppen und Termine stattfinden.
Kids Starter
Die Gruppe 3 trainiert von 17:30 bis 18:30 Uhr im Raum 2. Trainer ist Oskar unterstützt von Christian.
Mädchen
Die Mädchengruppe trainiert von 17:30 bis 18:30 Uhr im Raum 1. Trainerin ist Finnja unterstützt von Stefan.
Kids Fortgeschrittene
Die Gruppe 2 trainiert von 18:30 bis 19:30 Uhr im Raum 2. Trainer sind Johannes und Christian.
Jugend Fortgeschrittene
Die Gruppe 1 trainiert von 18:30 bis 19:30 im Raum 1. Trainer ist Klaus.