Archiv der Kategorie: Jugend & Turniere

Erfolgreiche Nürtinger bei der Bezirksjugend-Einzelmeisterschaft

Am 28.01. fanden in Göppingen die Bezirksjugendeinzelmeisterschaften in den Altersklassen U10 bis U18 statt.

Die Altersgruppe U10 war heiß umkämpft, hier waren wir durch Till vertreten. Mit starken 4 von 7 Punkten erreichte Till den 10. Platz von insgesamt 20 Teilnehmern und landete damit in der goldenen Mitte des starken Teilnehmerfeldes. Ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis!

In der U12w Kategorie zeigte Hannah eine solide Leistung und belegte den 4. Platz von insgesamt 7 Teilnehmerinnen. Ihr gelang es 2,5 Punkte aus 7 Partien zu erzielen. Mit mehr Turniererfahrung wird sie es beim nächsten Mal sicherlich auf‘s Treppchen schaffen.

In der Altersgruppe U14 zeigte Turnier-Neuling Friedrich, was er draufhat. Mit einer beeindruckenden Leistung erreichte den ersten Platz mit 4,5 Punkten aus 5 Partien. Etwas unglücklich war, dass unser Bezirksmeister mit einem etwas schmeichelhaften Sieg gegen seine Vereinskameradin Finnja dieser einen Punkt wegnahm. Finnja schloss daher mit ein mit 3 Punkten aus 5 Partien ab, was an sich ein solides Ergebnis ist. Aufgrund der Niederlage gegen Friedrich rutschte sie aber von den oberen Rängen auf den 7. Platz ab, was ärgerlich war. Für Ravi, Kaan und Andrej lief es dagegen leider nicht allzu gut. Immerhin konnte jeder mindestens ein Remis verbuchen, sodass niemand ganz leer ausging. Die drei mussten die Erfahrung machen, dass auf der stark besetzten BJEM ein anderer Wind weht als bei einem „einfacheren“ Turnier wie dem SSGT oder dem WJPT. Das ist aber kein Beinbruch und es ist sehr wahrscheinlich, dass es bei der nächsten BJEM besser laufen wird. Bis dahin werden wir nämlich sicherlich noch das eine oder andere Turnier besuchen viel Erfahrung sammeln.

In der U18-Altersgruppe zeigten zwei Spieler des Vereins, Julian Theissler und Max Stoll, herausragende Leistungen. Julian erreichte den 5. Platz von insgesamt 18 Teilnehmern mit 3,5 Punkten aus 5 Partien. Bei seinem ersten Jugendturnier erspielte er sich eine beeindruckende DWZ von 1686, was den wenigsten gelingt. Damit kann Julian mehr als zufrieden sein. Max Stoll erreichte den 6. Platz mit 3 Punkten aus 5 Partien und zeigte ebenfalls eine solide Leistung. Vanessa Leibbrand, die nach einer längeren Schach-Abstinenz zurückkehrte, erzielte ebenfalls ein solides Ergebnis und belegte den 14. Platz. Wie sie selbst sagte, war bei der einen oder anderen Partie möglicherweise mehr drin. Sie entschied sich aber zwei Mal für den Remis-Weg und war damit dann auch sehr zufrieden. An dieses Ergebnis kann sie in jedem Fall gut anknüpfen.

Einige unserer Teilnehmer haben sich auch das Ticket für die „Württembergische“ gesichert. Es freut uns sehr, dass unser Verein daher auch auf der nächsthöheren Ebene vertreten sein wird.

Insgesamt war die Teilnahme des Vereins an der Bezirksjugendeinzelmeisterschaft ein großer Erfolg. Da wir so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren, kam auch das Miteinander nicht zu kurz. Es wurden viele Partien analysiert, nach Niederlagen getröstet, aber auch nach Siegen gejubelt. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Turnier mit euch! (CF)

BJEM U08 mit Titel und 3. Platz für Nürtingen – weitere Erfolge bei den Begleitturnieren

Bei den diesjährigen Bezirksjugendeinzelmeisterschaften U08 – gemeinsam ausgerichtet von den Bezirken Stuttgart und Neckar-Fils – hatten wir das erste Mal seit langem wieder zwei Teilnehmer, Alina und David gingen in der jüngsten Altersklasse auf Punktejagd und kämpften um die Qualifikation für die württembergischen Meisterschaften. Die Betreuer Finnja und Stefan brachten dann gleich noch zwei weitere Spielerinnen aus dem Mädchenschachkurs mit, Hannah spielte ihr erstes Jugendpokalturnier U12 und Evangelia startete das erste Mal überhaupt bei einem Turnier, sie hatte sich für das Schulschach-Grandprix-Turnier entschieden.

Nachdem wir uns alle sehr früh in Stuttgart einfinden durften, kam zuerst mal eine richtig schlechte Nachricht. Die Versorgung durch die Mensa wurde kurzfristig den Veranstaltern abgesagt. Während das Mittagessen noch durch eine organisierte Pizzabestellung kompensiert werden konnte, war der fehlende Kaffee für die erwachsenen Begleiter und Eltern doch eine harte Einschränkung 😉.

Für die jüngsten im U08-Turnier war es doch sehr aufregend, das erste Mal „mit Aufschreiben“, die Türen waren für die Eltern verschlossen, man spürte allen Kindern (und manchen Eltern) die Anspannung an.

Alina ließ sich allerdings davon überhaupt nicht anstecken und spielte ihre Partien ganz entspannt. Auch wenn es am Ende mehr Niederlagen als Siege waren, kam sie doch immer wieder frohgelaunt an den Analyse-Tisch, wobei bei positivem Ausgang der Runde das Lächeln noch strahlender war. Am Ende konnte Alina in der Mädchenwertung den 3. Platz belegen, da die beiden anderen Mädchen aber aus dem Bezirk Stuttgart kamen, hatte sich Alina ihren ersten Bezirksmeisterin-Titel für Neckar-Fils gesichert und hat sich damit für die WJEM qualifiziert.

Bei David konnte man die Anspannung deutlich mehr spüren und er konnte nicht alles, was er sonst im Training zeigt, auch aufs Brett bringen. Dennoch blieb er immer in der Nähe in der Medaillen-Ränge. Als er dann in der letzten Runde von der Losfee den direkten Konkurrenten um Platz 3 im Bezirk Neckar-Fils ans Brett geschickt bekam, zeigte er nochmal seine ganze Klasse, griff sehr überzeugend an und brachte den Gegner zur Aufgabe. Damit konnte sich David den 3. Platz in Neckar-Fils sichern, auch für ihn ein Pokal und die Qualifikation für die WJEM. Auch bei ihm war am Ende die Freude nicht mehr zu verheimlichen.

Ein toller Erfolg unserer jungen Nachwuchsspieler, zu dem wir ganz herzlich gratulieren!

Und wie lief es bei den größeren Mädchen?

Auch hier lassen sich tolle Erfolge vermelden. Evangelia konnte in ihrem ersten Turnier nicht nur wertvolle Erfahrung sammeln, sie zeigte auch einige schöne Gewinnpartien, und der lange Tag wurde mit dem Sieg in der Klassenstufe 5.-7. belohnt, auch hier ein toller Erfolg.  Hannah hatte im WJPT in der ersten Runde gleich mal den späteren Turniersieger geschlagen, sammelte auch fleißig Punkte ein und konnte sich mit einem Sieg in der letzten Runde den 4. Platz gesamt und den Platz für das beste Mädchen sichern. Dieser Turniertag wird bei Ihr dann auch mit einer Erst-DWZ belohnt.

Auch den beiden gratulieren wir ganz herzlich.

Somit gingen alle unsere Nachwuchskräfte mit einem Pokal nach Hause, zwei Teilnahmen an der WJEM sind auch gesichert, ein rundum erfolgreicher Tag für unsere Jugend!

Weihnachtsturnier und Weihnachtsfeier

Am 22. Dezember fand das letzte Jugendtraining dieses Jahres statt.
Das haben wir als Anlass genommen unser traditionelles Jugend-Weihnachtsturnier durchzuführen.
Mit insgesamt 27 Kindern und Jugendlichen haben wir dabei sicher einen Rekord der letzten Jahre aufgestellt.

Das Besondere an diesem Turnier, es wird Würfelschach gespielt, das heißt vor jedem Zug wird gewürfelt, welche Figur gezogen werden muss. Das gleicht die Chancen aller Teilnehmer etwas aus und sorgt zudem für eine Menge Spaß. An allen 13 Brettern wurde dabei durchgehend mitgefiebert die richtigen Zahlen zu würfeln. Eine besonders beliebte Zahl, die für schnelle Siege sorgte, war die „2“, die einem erlaubt den Springer zu ziehen. Nach gerade mal 4 Zügen mit dem (richtigen!) Springer kann man so den gegnerischen König schlagen (eine weitere Besonderheit des Würfelschachs) und somit das Spiel gewinnen.

Nach knappen 2 Stunden und insgesamt 6 Runden konnte sich dann doch eine der erfahreneren Jugendlichen, Finnja Gold, durchsetzen und mit 6 aus 6 Siegen das Turnier für sich entscheiden. Wir gratulieren herzlich dazu.
Zum Glück gab es kleine Weihnachtsgeschenke für alle Teilnehmer des Turniers, und so konnten sich auch die unglücklichen Würfler an diesem Abend noch freuen.

Wir wünschen euch allen noch einen guten Rutsch ins Neue Jahr und freuen uns euch im nächsten Jahr wieder zahlreich im (Jugend-)Schach begrüßen zu dürfen. (JM)

Ergänzend zu Johannes dazu auch noch ein paar Worte von mir (SM).  Nach dem Jugendturnier hatten dann „die Erwachsenen“ auch noch etwas Spaß in Form eines Weihnachts-Schnellschachturniers. Dabei wurden wir von Wolfgang mit Glühwein bzw. alkoholfreier Punsch verwöhnt. Auch hier erstmal ein großes Danke!

Das Turnier konnte überraschenderweise vom Berichterstatter gewonnen werden, nachdem sich einer der Favoriten Arnd-Rüdiger Schwarz außer Form zeigte und der andere Bernhard Weigand sich in der letzten Partie ins Remis und dem zweiten Platz fügen musste. Den dritten Platz konnte sich Stefan Auch sichern. Dabei blieben Sascha,Bernhard und Stefan jeweils ohne Niederlage.

Tabelle: SVNWSTFT2023

Alles in allem ein gelungener Abend 😉 und ein schöner Ausklang zum Jahresende. Und so gibt auch von mir einen guten Rursch ins neue Jahr, bleibt gesund und hoffentlich sehen wir uns alle bald im neuen Jahr wieder! Liebe schachliche Grüße, euer Sascha

Zahlreiche Nürtinger bei der Kreisjugend-Einzelmeisterschaft

Am 18.11.23 fand in Ostfildern die diesjährige Kreisjugend-Einzelmeisterschaft statt. In unterschiedlichen Altersklassen von der U08 bis zur U18 wurde um Pokale und Platzierungen gekämpft. Hierbei stellte der SVN mit zehn (von 55) Spielerinnen und Spielern eine der größten Teilnehmergruppen. Eine sehr erfreuliche Entwicklung, die wir ja auch jeden Freitag im Jugendtraining sehen.

Da auch noch rechtzeitig unsere neuen Vereinsjugend-T-Shirts fertig wurden und von fast allen Teilnehmern wie auch von den zwei Betreuern vor Ort getragen wurden, konnte man „die Nürtinger“ überall im Spielsaal ausmachen und wahrnehmen.

Alle Jugendlichen waren mit vollem Einsatz dabei, zwischen den Runden wurden gemeinsam mit Christian und Stefan vom Trainerteam die Partien analysiert – auch hier waren wir der einzige Verein, der dies so aufgezogen hat.
Eine tolle Darstellung für unseren Verein und unsere Jugendarbeit!

Wie so oft bei solchen Turnieren lagen Freud und Leid sehr eng beieinander, und oft wechselten die Gefühle von betrübt zu himmelhoch jauchzend. Eine Situation, mit der die Spielerinnen und Spieler, aber auch die Eltern erst lernen mussten umzugehen. Denn sieben unserer zehn Jugendlichen waren das erste Mal bei einer KJEM und für drei davon war es das erste Turnier überhaupt!
So wurde auch schon mal am Brett gesungen (ohne Reklamation), es gab ungültige Züge (mit Reklamation und teilweise sogar Partiegewinn), es wurden Mattdrohungen angekündigt (und dann deswegen vom Gegner abgewehrt) oder nicht auf „berührt geführt“ reklamiert. Also alles Situationen, die man erst mal erleben muss, um es beim nächsten Mal richtig zu machen.
U8
In der U08 ging für uns Alina an den Start. In ihrer Gruppe waren einige Kinder mit deutlich mehr Erfahrung, so dass es sehr schwere Partien wurden. Aber sie kämpfte sich tapfer durch die langen sechs Runden Schnellschach und spätestens bei der Freude über den gewonnen Sachpreis kehrte das Lächeln wieder auf ihr Gesicht zurück.
U10
In der U10 war für uns Max M. als Spieler im Einsatz. Auch wenn man es an den Ergebnissen nicht ganz sieht, die Partien waren gut geführt und fast hätte es mit einem Sieg gegen den späteren Zweitplatzierten geklappt. Hier war die Mehrfigur schon erreicht, aber dann kippte die Partie noch. Eine Leistung, auf die es sich gut aufbauen lässt.
U12
In der U12 hatten wir mit Marco und Hannah zwei unserer Jugendlichen im Einsatz. Marco konnte einige ordentliche Partien zeigen und war auch erfolgreich, für eine vordere Platzierung hat es aber leider noch nicht gereicht.
Bei Hannah stand der Start noch auf der Kippe, aber mit etwas Verspätung konnte sie noch im Spiellokal eintreffen. In ihrem ersten Turnier zeigte sie eine sehr starke Leistung, konnte 3/5 erringen und besiegte dabei zwei „DWZ-Gegner“. Auf dem 6. Platz lag sie nur einen halben Buchholzpunkt hinter dem besten Mädchen in der U12 und verpasste damit das Entscheidungsblitz um den Mädchenpokal U14w/U12w nur denkbar knapp.
U14
In der U14 starteten wir mit gleich 4 unserer Jugendlichen. Die letztjähren Kreismeister der U13 (James) und der U12 (Finnja) machten sich durchaus Hoffnung auf eine der vorderen Platzierungen. Sie wurden verstärkt durch Paul und Kaan, auch er in seinem ersten Turnier. Paul und Kaan spielten ein sehr ordentliches Turnier, erreichten beide 2/5 und fanden sich in der Mitte der zweiten Tabellenhälfte wieder. In dem sehr starken Teilnehmerfeld eine gute Leistung von beiden.
Für James mit 2,5 und Finnja mit 3 Punkten nach der 4. Runde ging es in der Schlussrunde nochmal um die Podestplätze. Leider reichte es für beide nicht, ihre stärkeren Gegner zu besiegen. Finnja leistete Manuel Park aus Kirchheim mit einer DWZ von 1764 lange Widerstand und es versammelten sich zwischenzeitlich um die 20 Kiebitze um ihr Brett, aber am Ende war der gegnerische Angriff am Königsflügel zu stark. So landete James mit 2,5 Punkten im Mittelfeld und Finnja belegte mit 3/5 auch einen undankbaren 4. Platz. Als bestes Mädchen der U14 qualifizierte sie sich für den Stichkampf gegen die beste U12 Spielerin und konnte mit einem souveränen 2-0 Sieg im Blitzentscheid den einzigen Nürtinger Pokal an diesem Tag gewinnen als Siegerin U14w/U12w.
U16
In der U16 war mit Jonathan nochmal ein Turnierneuling am Start. Nach einem kampflosen Sieg in Runde 1 konnte in einem harten Kampf auch die 2. Runde gewonnen werden. Danach kamen zwei Gegner aus der Spitzengruppe, denen man (noch) nichts entgegensetzen konnte. Aber in Runde 5 blitzte nochmal die Spielstärke auf und es gelang mit 3/5 ein sehr starker Turniereinstieg. Auch hier war es ein unglücklicher 4. Platz und das Treppchen wurde knapp verpasst.
U18
In der U18 kämpfte Max S. um die Punkte. Allerdings gelang an diesem Tag nicht ganz so viel, man haderte etwas mit der Bedenkzeit (Schnellschach und damit keine DWZ-Auswertung), konnte nicht die besten Züge finden und einige Gegner glänzten mit hervorragend gespielten Partien. So wurde es am Ende auch nur ein Platz im hinteren Mittelfeld und die Podestplätze wurden verfehlt.

Auch wenn es dieses Jahr nicht mit vielen Pokalen geklappt hat, war es dennoch ein toller Auftritt der Nürtinger Jugendlichen und des gesamten Vereins, und wir freuen uns schon auf die weiteren Turniere in diesem Jahr.

Allen Teilnehmern nochmal herzliche Glückwünsche zu ihren Ergebnissen und danke für euren sportlichen fairen und zahlreichen Auftritt.

Danke und viele Grüße
Christian

Die Jugend startet in 4 neuen Trainingsgruppen

Der Schachverein startet mit vier Trainingsgruppen in die neue Saison 2023/24.
Schach ist ein komplexes Spiel, es braucht Geduld und Zeit zum erlernen. Mit der neuen Einteilung der Kinder- und Jugendgruppen tragen wir dem Rechnung und werden dem unterschiedlichen Kenntnis- und Leistungsstand von euch besser gerecht. Zudem gibt es eine neue Mädchengruppe die heute an den Start gegangen ist. Interessierte Schülerinnen können sich auch in den nächsten beiden Wochen noch anmelden. Traut euch!
Mit zwei Mannschaften in der C-Klasse des Schachkreises Esslingen/Göppingen bietet der SVN allen die die Grundkenntnisse erworben haben die Möglichkeit zum Turnierspiel.
Darüber hinaus werden wir wieder zu offenen Turnieren einladen, die über das Schuljahr hinweg von vielen Vereinen im Raum Stuttgart angeboten werden.
Habt ihr Fragen, so kommt gerne auf uns zu. Sollte mal ein Trainer verhindert sein dann wechseln wir uns ab, sodass alle Gruppen und Termine stattfinden.
Kids Starter
Die Gruppe 3 trainiert von 17:30 bis 18:30 Uhr im Raum 2. Trainer ist Oskar unterstützt von Christian.
Mädchen
Die Mädchengruppe trainiert von 17:30 bis 18:30 Uhr im Raum 1. Trainerin ist Finnja unterstützt von Stefan.
Kids Fortgeschrittene
Die Gruppe 2 trainiert von 18:30 bis 19:30 Uhr im Raum 2. Trainer sind Johannes und Christian.
Jugend Fortgeschrittene
Die Gruppe 1 trainiert von 18:30 bis 19:30 im Raum 1. Trainer ist Klaus.