Archiv der Kategorie: Spielberichte 2. Mannschaft

Schach Bezirksliga, schlechter Tag für die hiesigen Teams

Nur Niederlagen setzte es für die Mannschaften aus dem Altkreis in der Bezirksliga. Allerdings waren die Gegner auch nominell favorisiert und wurden den Erwartungen gerecht. Bei der Esslinger Ersten hatte sich Nürtingen II ebenso wenig etwas ausgerechnet wie auch Wernau II gegen Kirchheim. Sehr knapp dagegen unterlag Wendlingen den Sulzgrieser Gästen.

Bezirksliga B

Im Duell der Landesligaabsteiger holten die Nürtinger Gäste nur zwei Einzelerfolge durch Neuzugang Soroush Wadiei und Heiko Schmidt. Erstgenannter hielt mit einem Bauernopfer den gegnerischen König in der Mitte fest und siegte nach entscheidendem Materialgewinn. Auch Schmidts Gegner konnte den Königsangriff nur durch Materialverlust abwenden und musste schließlich aufgeben. In den übrigen Partien kamen die favorisierten Gastgeber zu ganzen Punkten und Esslingen so zu einem klaren 6:2.

An sieben Brettern waren die Wendlinger Gäste nominell favorisiert. So ist die knappe 3,5:4,5-Niederlage der Wendlinger gegen einen der Meisterschaftsaspiranten mehr als achtbar. Alexander Nicolai, Eugen Pelezki und Andreas Schott remisierten, Sergej Pelezki und Yorik Puffaldt konnten für Wendlingen gewinnen.

Im Spiel der Wernauer Zweiten gelang lediglich Marco Fiala ein ganzer Punkt für sein Team, Fahri Yildiz steuerte gegen die klaren Favoriten aus Kirchheim immerhin noch eine Punkteteilung zum 1,5:6,5 Endstand bei.(WK)

SC Dicker Turm Esslingen – SV Nürtingen II 6:2

Englmeier – Zink 1:0, Kunert – Wadiei 0:1, Scharrer – Pietzka 1:0, Ramin – Friz +:-, Pielawa – Mögerle 1:0, Schreiber – Bentsche 1:0, Stüben – Schmidt 0:1, Duran – Kocserha 1:0

SV Wendlingen – TSV/RSK Esslingen 3,5:4,5

Gillmeister – Röscheisen 0:1, A.Nikolai – Kamenov 0,5:0,5, S.Pelezki – Sonnleitner 1:0, E.Pelezki – Kahraman 0,5:0,5, Puffaldt – Goettel 1:0, Schott – Engels 0,5:0,5, Kessler – Blank 0:1, Zink – Göltenboth 0:1

SK Wernau II – SC Kirchheim/Teck 1,5:6,5

C.Yildiz – Kälberer 0:1, Matzeit – Fronmüller 0:1, F.Yildiz – Cernomorcenco 0,5:0,5, Pietrek – Thalheim 0:1, Koch – Keuper 0:1, Fiala – Schäfer 1:0, Feller – Ruff 0:1, Zink – Park 0:1

Schach, Bezirksliga, Start in die neue Saison

Kleinere Brötchen muss in dieser Saison der Schachverein Nürtingen backen. Einige erfahrene Spieler aus der ersten und zweiten Mannschaft legen eine schöpferische Pause ein, sodass die neuformierte Zweite zum Start in der Bezirksliga als Außenseiter gegen die Göppinger Zweite antrat. 2,5:5,5 hieß es am Ende für die Gäste. Auch die Wernauer Zweite verlor in Sulgries mit 3:5, während der Wendlinger Start mit einem 6:2 in Eberbach und der damit verbundenen Tabellenführung gut gelang.

 

Bezirksliga B

Die Gäste aus Göppingen stellten die Weichen schnell auf Sieg, denn nach einer schnellen Niederlage und einem Remis am Spitzenbrett durch Jürgen Zink mussten sich weitere 3 Nürtinger geschlagen geben, sodass die Gäste rasch ihre 4,5 Punkte unter Dach und Fach hatten. Heiko Schmidt sollte eigentlich seine zwei Mehrbauern zum Sieg verwerten, gab jedoch in Zeitnot einen wieder her und musste sich schließlich mit Remis zufriedengeben. Einen Nürtinger Sieg gab es aber doch. Neuzugang Soroush Wadiei überspielte seinen Kontrahenten strategisch. Auch ein Verzweiflungsopfer parierte er korrekt und fuhr einen verdienten Punkt ein. Einen weiteren Lichtblick gab es durch Ersatzmann Max Stoll. Bei seinem ersten höherklassigen Einsatz kämpfte er zäh, verlor zwar einen Bauern und landete in einem Endspiel mit 3 gegen 4 Bauern. Sein erfahrener Gegner tauschte bis auf einen Bauern alles ab. Stoll holte sich aber die dann zum remis ausreichende Opposition der Könige und zwang den Gegner zum Pattsetzen. Ein toller Erfolg für den jungen Nachwuchsspieler.

Einfacher hatten es die Wendlinger zum Start. Die Ebersbacher Gastgeber hatten gleich zu Beginn Aufstellungsprobleme und brachten nur 6 Spieler an die Bretter. Den Gästen reichten dann zwei Einzelsiege durch Robin Gillmeister am Spitzenbrett und Yorik Puffaldt zum 6:2 Gesamtsieg, denn alle anderen Partien endeten unentschieden. Alexander Nikolai, Sergej und Rückkehrer Eugen Pelezki sowie Andreas Schott holten die halben Punkte für Wendlingen.

Die Wernauer Zweite reiste als Außenseiter nach Sulzgries, konnte aber durch Peter (Trautmann) und Paul (Feller) immerhin zwei Einzelsiege verbuchen. Fahri Yildiz und Antonio Domingos holten noch Punkteteilungen zum Gesamtergebnis von 3:5 für die Esslinger.(WK)

SV Nürtingen II – SF Göppingen II 2,5:5,5

Zink – Wonisch 0,5:0,5, Wadiei – Schmülling 1:0, Pietka – Kepp 0:1, C.Friz – Tran 0:1, Bentsche – Hock 0:1, Schmidt – Kittel 0,5:0,5, Greiner – Cilo 0:1, Stoll – Sommer 0,5:0,5

SV Ebersbach II – SV Wendlingen 2:6

Karacic – Gillmeister 0:1, Bucher – A.Nikolai 0,5:0,5, Hoyler – S.Pelezki 0,5:0,5, Häberle – E.Pelezki 0,5:0,5, Zöller – Puffaldt 0:1, Höflinger – Schott 0,5:0,5, NN – Kessler -:+, NN – Machtolf -:+

TSV/RSK Esslingen – SK Wernau II 5:3

Scholl – C.Yildiz 1:0, Kamenov – S.Yildiz 0,5:0,5, Sonnleitner – Pietrek 1:0, Kahraman – Petkof 1:0, Horwath – Feller 0:1, Goettel – Domingos 0,5:0,5, Engels – Trautmann 0:1, Albrecht – Zink 1:0